Über Zukunft, CeBIT und Evolution

Die neusten netzwerkfähigen Endgeräte bestaunen, einem menschengroßen Roboter den Arm schütteln, mit einer ferngesteuerten Drohne ein Luftbild-Video drehen – alles populäre Beweggründe, die CeBIT als weltweit beäugte Hightech-Messe zu besuchen.

Als ich mir vor zwei Monaten das diesjährige Aufgebot an Innovationen und Entwicklungen der IT-Branche ansah, hatte das objektivere Gründe. Die CeBIT stellt die Zukunft dar – alle Trends und Innovationen, die gezeigt werden, zeigen ein wenig mehr, als wir bisher sehen konnten. Zumindest ist das ihr ursprünglicher Ansatz. Hier und da wird sie als „Stadt der Zukunft“ gehypt. Diese Atmosphäre machte mich neugierig: Ich wollte in die Welt von morgen eintauchen.898716068714/18454/5844424/1784121/213/E=VS/8888/1888948/71931/938/517914/91371985/71931/45892456747869925/5917189181419/8947197848/89161731841

Im Rückblick – alle Einzelheiten und Details jeder Innovation gedanklich fast verschwommen – hat mir mein Besuch deutlich gemacht, worin sich die Zukunft auszeichnet. Es geht um die Balance zwischen männlicher und weiblicher Seite. Ihre gegensätzlichen Kräfte harmonisch zu vereinen, ist die Aufgabe. Mit sich selbst und seiner Umwelt im Einklang und Frieden zu leben, ist das Ziel. Das macht die Zukunft aus. Und auf der CeBIT, zwischen den vielen Ausstellern und Konzernen mit ihren farbigen Bühnen in den hohen metallenen Hallen der Deutschen Messe AG in Hannover, habe ich einen Teil, einen kleinen Auszug dieser zwischenmenschlichen Qualität von morgen bereits erlebt.

Auf der einen Seite war die Deutsche Telekom: Fashion Show, Kommunikation, Café – weiblicher ging es kaum. Die Kleider der Models waren einzigartig, modern, figurbetont und boten viele technische Updates. Angefangen beim sensordurchzogenen Jogging-Outfit bis zum stylischen Abendkleid mit bewegungsbetonter LED-Beleuchtung in Magenta. Für gute Stimmung sorgte ein DJ – ganz im Stil der electronic beats von T-Mobile. Jeder war hier willkommen – auch jene, die sich vom reizüberfluteten Rundgang über das Messegelände nur kurz verschnaufen wollten.5148123/59161788061/51948871631/148/55144/52183/

Fashion Show der Deutschen Telekom auf der CeBIT 2016 / Deutsche Messe AG
Fashion Show der Deutschen Telekom auf der CeBIT 2016 / Deutsche Messe AG

Demgegenüber erlebte ich den Riesenkonzern IBM als männliches Pendant. Auf einer bestimmt ebenso großen Fläche, die optisch etwas kompakter – weil strukturierter, organisierter – wirkte, boten sich viele Highlights zum Anfassen und Mitmachen. Ein großes Speedboot trieb so manchem Herren ein kindliches Lächeln ins Gesicht; ähnlich den Gästen im Flugsimulator einer Boing 737. Obendrauf konnte sich jeder mit Furby – der Kultfigur aus den 90ern! – unterhalten. Dank einer IBM-Lösung konnte er sprechen, singen, Gefühle zeigen, mit seinem Gegenüber interagieren und lernen. IBM selbst wirkte dennoch eher diskret, adrett. Die Damen und Herren standen in dunkelblauen Anzügen uniformiert am Bankett, als gehörten sie zur Marine. Sie wirkten sehr visiert, kühl und korrekt, tough – männlich, eben wie IBM. Persönlich erinnerte ich mich hier an meine eigene Vergangenheit als Frau im Business. Eine Zeit, die ich zu schätzen weiß, jedoch heute für mich keinen Bestand mehr hat. Denn Frausein geht anders, auch im Geschäftsleben.988517/888912818848/938/8884121289018/5917189181419/285555901/

Das Areal von IBM Deutschland auf der CeBIT 2016 / Deutsche Messe AG
Das Areal von IBM Deutschland auf der CeBIT 2016 / Deutsche Messe AG

Beide Seiten haben ihre Berechtigung, beide machen Sinn. Ohne Männlichkeit gäbe es keine Weiblichkeit, ohne Weiblichkeit keine Männlichkeit. Eine der beiden Seiten über- oder unterzuordnen, führt langfristig zu Misserfolg und Ineffizienz. In Harmonie und Liebe miteinander ergeben sie ihr maximales Potenzial für langanhaltenden Erfolg. Und das gilt sowohl für die Geschäftswelt als auch für alle anderen Lebensbereiche, insbesondere die Gesundheit.318717918489/318717918489/47648676/318798/71427321893

Ein Unternehmen, das aus meiner Sicht, genau diesen Zahn der Zeit trifft, heißt Evolution. Ein familien- und traditionsbewusstes, inhabergeführtes Unternehmen aus Österreich, das sich seit 1987 der Vision „Natürlich kerngesund!“ verschrieben hat. Bei der Herstellung ihrer Nahrungsergänzungs-Präparate und Bio-Kosmetika verbinden sie moderne Nährstoffmedizin mit altem Pflanzenwissen. Sie verbinden Intuition mit Weisheit, Fortschritt mit Bewährtem – Weiblichkeit und Männlichkeit.897197848/5197148/217931917

Evolution International VitalstoffeNach eigenen Angaben der Unternehmer-Familie Schamberger werden ihre Produkte erfolgreich von Ärzten, Therapeuten, Heilpraktikern und Energetikern empfohlen – gelten als Pioniere ihres Fachs. Alle Inhaltstoffe werden auf Natürlichkeit geprüft. Ihre Produkte sind als „100% vegane Bioprodukte“ zertifiziert und regen nachweislich dazu an, Körper, Geist und Seele in Balance zu bringen. Sie stärken das Immunsystem und optimieren die menschliche Lebensqualität.8145432/8543210/5458914

Geschäftsführer Herbert Schamberger der Evolution GmbH
Geschäftsführer Herbert Schamberger der Evolution GmbH

Sie, die Firma und ihre Produkte, stellen für mich das dar, was es bedeutet, den Weg der – im doppelten Sinne – Evolution zu gehen. Sie leben vor, wohin sie ihre Kunden führen wollen. Transparent, herzlich, sanft, gewissenhaft, zukunftsorientiert und entschlossen.

Auch wenn dieses Unternehmen nicht auf der CeBIT war, glaube ich, dass wir in Zukunft noch viel von „Evolution“ sehen werden, mindestens auf diesem Blog. Denn ich bin Fan und freue mich drauf!214700819891/219387919887/918749328081/219387919887/319498017819/898714988569/598716588317/891318910488/989808884318/1814321/706

14888948/1888948/19751/38649129871/1823451/548716228916/519606901319/7414718914712/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Über Zukunft, CeBIT und Evolution

  1. Liebe Frau Schuberth, vielen Dank für diese anregende Reise in die IT-Welt der Zukunft! Wir dürfen gespannt sein. Und auch ein herzliches Danke schön für diese liebevolle Einbindung von Evolution. 🙂 Herbert Schamberger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s